Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedinungen

1. Vertragspartner

Das Angebot der Synova Academy umfasst die Durchführung von Seminaren, Workshops, Kursen und Lehrgängen, die im Folgenden einheitlich Schulungskurse genannt werden. Die Synova Academy ist eine Unit der Synova e.K. in Leverkusen, die zugleich auch rechtlicher Vertragspartner aller unter der Synova Academy angebotenen Leistungen ist.

2. Anmeldung

Die Anmeldung zu einem Schulungskurs ist schriftlich per Post, per Fax oder über das Online-Anmeldeformular der Synova Academy durch den Teilnehmer vorzunehmen. Sofern sich der Teilnehmer rechtzeitig anmeldet, bestätigt wir die Anmeldung schriftlich. Erfolgt die Anmeldung kurzfristig vor dem Kursbeginn gilt die Rechnung als Anmeldebestätigung. Besondere Auswahlkriterien für bestimmte Schulungskurse bleiben hiervon unberührt. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, so informiert die Synova Academy hierüber schriftlich. Anmeldung und Anmeldebestätigung begründen ein Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und der Synova Academy.

3. Zahlungsbedingungen

Die Kursgebühr wird bei kostenpflichtigen Schulungsangeboten in Rechnung gestellt. Der Rechnungsbetrag ist spätestens bis zu dem in der Rechnung genannten Termin zu zahlen. Unabhängig von einer Übernahme der Kursgebühr durch Dritte (Arbeitgeber, Arbeitsagentur etc.) bleibt der Teilnehmer Vertragspartner und damit Gesamtschuldner der Synova Academy. Kosten für Schulungsmaterialien oder Prüfungen können gesondert in Rechnung gestellt werden.

4. Widerrufsrecht

Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB, die sich per Internet anmelden, steht das gesetzliche Widerrufsrecht zu. Verbraucher im Sinne des Gesetzes ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung per Post an Synova Academy, Ernst-Bloch-Straße 4, 51377 Leverkusen oder per Fax an 02171-49059-90 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.
Synova Academy, Ernst-Bloch-Straße 4, 51377 Leverkusen oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Fax 02171-49059-90

Hiermit widerrufe(n) ich/wir* den von mir/uns* abgeschlossenen
Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

Bestellt am:

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s):

(*) Unzutreffendes bitte streichen!

5. Rücktritt

Der Teilnehmer kann über die gesetzlichen Vorschriften hinaus vom Vertrag zurücktreten, wenn er den Rücktritt unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen vor Kursbeginn schriftlich durch eingeschriebenen Brief der Synova Academy mitteilt. Erreicht die Rücktrittserklärung die Synova Academy erst innerhalb der zwei Wochen vor Kursbeginn, so ist eine anteilige Kurs- und Bearbeitungsgebühr von 100,- Euro zu zahlen. Maßgebend ist in beiden Fällen der Zeitpunkt des Eingangs der Rücktrittserklärung bei der Synova Academy. Bei Rücktrittserklärung am Veranstaltungstag oder Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers ist das Entgelt in voller Höhe zu zahlen. Die Bestimmungen zum Rücktritt lassen das Widerrufsrecht des Verbrauchers nach Punkt 4 unberührt.

6. Kündigung

Schulungskurse, die über einen Zeitraum von mehr als 4 Monaten durchgeführt werden, können mit einer Frist von 4 Wochen zum Ende eines Kalenderquartals gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich durch eingeschriebenen Brief erfolgen. Maßgebend ist hierbei der Eingang der Kündigung bei der Synova Academy. Eine Kündigung von Schulungskursen mit einer Durchführungszeit von bis zu 4 Monaten ist nicht möglich. Die Bestimmungen zur Kündigung lassen das Widerrufsrecht des Verbrauchers nach Punkt 4 unberührt.

7. Nichterscheinen und Nichtinanspruchnahme

Bei Nichterscheinen eines gemeldeten Teilnehmers ist die Kursgebühr in voller Höhe zu zahlen. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Schulungseinheiten berechtigt nicht zur Minderung der Kursgebühr.

8. Absage, Ausfall und Verlegung von Schulungsveranstaltungen

Eine Schulungskurs kann mangels kostendeckender Teilnehmerzahl, wegen kurzfristiger Nichtverfügbarkeit des Dozentens oder aufgrund höherer Gewalt durch die Synova Academy abgesagt werden. Der Teilnehmer wird unverzüglich informiert und die bereits gezahlte Kursgebühr wird erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Sofern einzelne Schulungseinheiten innerhalb eines Schulungskurses durch Krankheit des Dozentens oder sonstigen, nicht von der Synova Academy zu vertretenden Gründen abgesagt werden müssen, berechtigt dies nicht zur Minderung der Kursgebühr. Die Synova Academy bemüht sich in diesen Fällen um Ersatz.

Bei der Durchführung von Schulungskursen behält sich die Synova Academy ausdrücklich einen Wechsel von Dozenten, eine zeitliche oder inhaltliche Verschiebung im Ablauf sowie eine örtliche Verlegung im Stadtgebiet vor.

9. Ausschluss von der Teilnahme

Die Synova Academy ist berechtigt, Teilnehmer in besonderen Fällen wie beispielsweise bei Zahlungsverzug (siehe Punkt 3), Störung der Veranstaltung und des Betriebsablaufs, von der weiteren Teilnahme auszuschließen. In diesen Fällen hat die Synova Academy einen Anspruch auf die Zahlung der vollen Kursgebühr bzw. bei Schulungskursen, die über einen Zeitraum von mehr als 4 Monaten durchgeführt werden, auf die bis zum nächsten ordentlichen Kündigungstermin zu zahlende Kursabschnittsgebühr.

10. Urheberrecht und Datenschutz

Schulungsmaterialien sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren oder die Weitergabe an Dritte ist nur nach vorheriger Zustimmung des Urhebers zulässig.

Personenbezogene Daten werden durch die Synova Academy grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Der Teilnehmer erklärt sich jedoch damit einverstanden, dass personenbezogene Daten in Bezug auf seine Teilnahme oder seinen Leistungsstand auf Anfrage an Dritte (Arbeitgeber, Arbeitsagentur etc.), die sich zur Übernahme der Kursgebühren bereit erklärt haben, übermittelt werden dürfen. Ferner gestattet der Teilnehmer der Synova Academy die Nennung seines Namens und des Arbeitgebers im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

11. Sonstige Bestimmungen und Gerichtsstand

Alle Bezeichnungen, die in diesen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen aus Gründen der besseren Lesbarkeit in männlicher Form genannt werden, betreffen gleichermaßen Frauen und Männer.

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Jegliche Nebenabreden bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

Sollte eine Regelung dieser Geschäfts- und Teilnahmebedingungen geltendem Recht nicht entsprechen, gilt die rechtlich zulässige Regelung, die dem Sinn der Regelung am Nächsten kommt. Die übrigen Bestimmungen der Geschäfts- und Teilnahmebedingungen bleiben hiervon unberührt. Der Gerichtsstand ist Leverkusen.

Leverkusen, 1. Januar 2015