Die 10 Erfolgsregeln für CheckMe!

» Mit effektivem Training die persönliche Performance steigern! «

Damit sich auch bei Ihnen schnell der gewünschte Lernerfolg einstellt und sich damit auch Ihre persönliche Performance nach und nach optimiert, haben wir 10 bewährte Erfolgsregeln für die richtige Anwendung des kostenfreien Ausbildungs- und Prüfungstraining "CheckMe!" formuliert.

Eine Warnung vorweg! Anfänglich sind die Ergebnisse meist nicht sonderlich motivierend. Bei der CheckMe! Variante "CrossOverAll Unlimited" kommen die Fragen aus allen Prüfungsbereichen. Dies ist eigentlich nichts besonderes, denn ebenso verhält es sich ja bei der Abschlussprüfung. Für ungeübte und nicht sonderlich vorbereitete CheckMe!-Nutzer ist dies jedoch nicht gerade einfach. Deshalb nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern lieber einen Blick in die folgenden Regeln werfen!

1. Regel » Erwartungen senken!

Wahrscheinlich haben Sie schon einige Runden "CheckMe!" in der Variante "CrossOverAll Unlimited" ausprobiert und Ihnen sind Themen aus Marketing, Marketingkommunikation, Media, Produktion, Recht, Werbebranche über Finanzcontrolling bzw. Rechnungswesen bis hin zu Wirtschaft und Soziales nur so um die Ohren geflogen. Gut möglich, dass Sie ziemlich enttäuscht sind, weil Sie nur wenige Punkte einfahren konnten. Machen Sie sich nichts draus! Das ist am Anfang völlig normal.

Senken Sie Ihren persönlichen Anspruch! Wenn Sie anfangen "CheckMe!" zu trainieren, dann müssen zunächst sämtliche Themen wieder ins aktive Bewusstsein transportiert werden. Die ganzen Dinge, die Sie irgendwann mal während der bisherigen Ausbildung und in der Schule kennengelernt haben, sind teilweise tief im Gedächtnisspeicher vergraben. Sein Sie nicht ungeduldig! Es dauert eben seine Zeit, bis Sie Ihre persönliche Form gefunden haben.

2. Regel » 10 Runden und Anfangsniveau ermitteln!

Ermitteln Sie zunächst Ihr persönliches Anfangsniveau. Absolvieren Sie hierzu 10 Runden CheckMe! und schauen Sie sich in Ihrer Bewertung den Durchschnitt in Prozent und den Notenbereich an. Erfahrungsgemäß werden Sie zu Beginn Ihrer CheckMe!-Karriere irgendwo bei 50 % landen. Dies ist normal und ab jetzt geht es aufwärts!

3. Regel » Ziele setzen und auf Durchschnitt gehen!

Wenn Sie sich eingepegelt haben, machen Sie sich einen Plan und setzen Sie sich feste Ziele. Bewährt haben sich wöchentliche Steigerungen des prozentualen Durchschnitts um 1 bis 4 Prozent in der Variante "CheckMe! CrossOverAll Unlimited". Es kommt natürlich immer ganz darauf an, wie weit der Prüfungstermin noch entfernt ist. Übertreiben Sie es aber nicht! Setzen Sie sich lieber kleine Ziele, die Sie auch wirklich erreichen können. Dies bringt jedes Mal einen kleinen Motivationsschub.

1. Woche

Startniveau

52 %

-

2. Woche

Zielgröße

55 %

+ 3 % Steigerung

3. Woche

Zielgröße

58 %

+ 3 % Steigerung

4. Woche

Zielgröße

61 %

+ 3 % Steigerung

5. Woche

Zielgröße

64 %

+ 3 % Steigerung

6. Woche

Zielgröße

66 %

+ 3 % Steigerung

7. Woche

Zielgröße

70 %

+ 3 % Steigerung

8. Woche

Zielgröße

71 %

+ 1 % Steigerung

9. Woche

Zielgröße

72 %

+ 1 % Steigerung

10. Woche

Zielgröße

73 %

+ 1 % Steigerung

11. Woche

Zielgröße

74 %

+ 1 % Steigerung

12. Woche

Zielgröße

75 %

+ 1 % Steigerung

usw.

...

...

...

Spielen Sie jede Woche so lange CheckMe! bis Sie Ihr Wochenziel erreicht haben!

Seien Sie zufrieden mit sich selbst, wenn Sie im 70-Punkte-Bereich angekommen sind! Bleiben Sie jetzt am Ball und setzen Sie sich kleinere Ziele. Für eine Steigerung von 1 bis 2 Prozentpunkte musst man nämlich auf diesem Level ganz schön viele CheckMe! Runden einwerfen. Wenn Sie auf diesem Niveau eine Runde in den Sand setzen, dann brauchen Sie einige überdurchschnittliche Resultate, um den Patzer wieder auszubügeln. Deshalb nehmen Sie sich lieber kleinere Ziele vor!

Zum Vergleich: Die Teilnehmer in unseren Prüfungsvorbereitungen pendeln sich beim "CheckMe!" in der Variante "CrossOverAll Unlimited" meist im 70er Bereich ein. Mega-Checker und Highscorer etablieren sich im 80-Punkte-Bereich. Das ist dann wirklich schon eine Klasse für sich. Gratulation!

4. Regel » Peilen Sie eine Platzierung im Ranking an!

Alternativ zu Regel Nr. 3 können Sie sich natürlich auch eine bestimmte Platzierung im Wochen-, Monats- oder Gesamt-Ranking vornehmen. Dann trainieren Sie mit CheckMe! so lange, bis Sie einen bestimmten Rang erreicht haben. Danach heißt es dann nur noch "halten, halten, halten", denn die anderen Teilnehmer sind ja auch noch mit von der Partie!

5. Regel » Nutzen Sie Leerlaufkapazitäten!

Je öfters eine Runde CheckMe! eingelegt wird, desto schneller kommst man in Form. Wo immer Sie auch sind, mit CheckMe! können Sie über Smartphone, Tablet oder Notebook trainieren. Nutzen Sie ganz gezielt Ihre Leerlaufkapazitäten und steigern Sie Ihre Performance. Wenn Sie im Bus sitzen, noch ein paar Minuten Mittagspause übrig sind oder wenn abends noch etwas Zeit ist: Ein paar Runden CheckMe! gehen immer!

Bedenken Sie, dass Sie mit jeder Runde ein kleines Stückchen weiterkommen. Sie werden immer und immer wieder mit dem Stoff aus dem Ausbildungs- und Prüfungsprogramm konfrontiert. Dadurch wird vieles wieder präsent und verankert sich stärker im Bewusstsein. Für eine gute Abschlussprüfung ist dies natürlich ein riesiger Vorteil. Deshalb: Trainiere Sie so oft wie möglich!

6. Regel » Analysieren Sie die Musterlösungen!

Schau Sie sich genau an, was Sie falsch gemacht haben und wie die richtige Lösung aussieht. Reflektieren Sie Ihr Ergebnis nach jeder Runde. Wenn Sie merken, dass Sie bei bestimmten Themenkreisen immer wieder die gleichen Probleme haben, dann arbeiten Sie diesen Bereich nochmals nach. Erledigen Sie dies zeitnah! Wenn Sie nämlich alles auf die lange Bank schieben, dann fällt es irgendwann am anderen Ende wieder runter und gerät in Vergessenheit!

7. Regel » Prüfungserfolg ist eine Frage der Konsequenz!

Verlieren Sie niemals Ihr persönliches Ziel aus den Augen - gerade dann nicht, wenn es mal nicht ganz so gut läuft. Trainieren Sie immer wieder und arbeiten Sie ständig an Ihrem Niveau. Der Stoff ist leider nicht immer so prickelnd, dass er sich von alleine im Gedächtnis verankert und auf Zuruf sofort wieder präsent ist. "Geläufigkeit durch Häufigkeit" ist angesagt! Ist doch genauso wie in der Werbung! Dort werden ja auch Botschaften ständig penetriert. Sein Sie deshalb konsequent und trainieren Sie mit CheckMe! regelmäßig. Mit der Zeit werden Ihre Bewertungen immer besser. Vertrauen Sie auf den Wiederholungseffekt und bleiben Sie am Ball!

8. Regel » IHK-Notenspiegel kennen!

Die Bewertung der CheckMe! Aufgaben erfolgt konform zum IHK-Bewertungssystem. Damit sind Sie ab 50 Prozent immer auf der richtigen Seite.

Note 1

Sehr gut

92 bis 100 Punkte

Note 2

Gut

81 bis 91 Punkte

Note 3

Befriedigend

67 bis 80 Punkte

Note 4

Ausreichend

50 bis 66 Punkte

Note 5

Mangelhaft

30 bis 49 Punkte

Note 6

Ungenügend

0 bis 29 Punkte

Allerdings gibt es bei uns einen kleinen Unterschied. Auf die "Note 6" haben wir verzichtet und diesen Bereich zur Note 5 gepackt, weshalb der Fünfer-Bereich eben von 0 bis 49 Punkte bzw. Prozent geht. Daher können Sie sich bei CheckMe! kein "Ungenügend" einfangen.

9. Regel » Leiten Sie frühzeitig den Endspurt ein!

Trainieren Sie so, dass Sie ungefähr vier Wochen vor der schriftlichen Abschlussprüfung Ihr Optimum erreichen. Gut, wenn Sie dann kontinuierlich im 2er oder 3er Bereich unterwegs sind. Dies ist dann schon eine stabile Basis für einen guten Prüfungserfolg. Garantiert!

10. Nach der schriftlichen Prüfung auf "Limited" umsteigen!

Wenn Sie die schriftliche Prüfung bereits hinter sich haben, dann trainieren Sie nur noch mit CheckMe! in der Variante "CrossOverAll Limited". Rechnungswesen, Wirtschaftslehre und auch Sozialkunde bleiben dann außen vor. Diese Bereiche sind mit der schriftlichen Prüfung abgehakt und haben sich somit erledigt. Deshalb: Konzentriere dich auf das Wesentliche und trainieren Sie nach der schriftlichen Prüfung "Limited"!

Kostenfreier Zugang zum eLearnCenter!

» Legen Sie sich Ihren Account an! «

In den offenen Bereich des eLearnCenters der Synova // Academy gelangen Sie ganz einfach. Nach der Registrierung erhalten Sie umgehend Ihren Account. Dannach können Sie jederzeit unser eLearnCenter nutzen und am Ausbildungs- und Prüfungstraining CheckMe! teilnehmen oder die Funktionalität der LiveConference testen.